Es gibt für uns Formen der Gesamtschule, die wünschenswert sind! 

 

Eine Änderung des Schulsystems erscheint uns sinnvoll, wenn folgende Rahmenbedingungen sichergestellt sind:

·       gemeinsame Ausbildung aller LehrerInnen an der Universität mit akademischen Abschluss

·       Verbesserung der Aus- und Fortbildung aller LehrerInnen fachlich und pädagogisch

·       Bezahlung aller LehrerInnen an der Gesamtschule zumindest zum AHS-Gehaltsschema.

·       einheitliches faires Dienstrecht

·       ausreichend Unterstützung durch BeratungslehrerInnen, StützlehrerInnen, SchulpsychologInnen und PsychagogInnen

·       wenn in einer Schule nicht ausreichend gute Lernergebnisse erzielt werden können, müssen die Ressourcen aufgestockt werden

·       Entlastung der LehrerInnen von bürokratische Arbeit, insbesondere wenn sie nicht mit der Unterrichtstätigkeit zusammenhängt.

·       Einrechnung von Koordinationsaufgaben (Teamsitzungen) in die Lehrverpflichtung

·       angemessene Arbeitsplätze für alle LehrerInnen in der Schule

·       Senkung der KlassenschülerInnenhöchstzahl und der Teilungszahlen für Sprachgruppen.

·       verpflichtendes Jahr kostenlos und ohne Einrechnung in die allgemeine Schulpflicht

·       kostenlose Schulbildung für alle: ohne Selbstbehalt bei Schulbüchern und Schulfahrt, ohne diverse Kostenbeiträge

·       Intensivierung der kostenlosen Weiterbildung nach Schulabschluss, z.b. in Form eines Weiterbildungsschecks.